Shoei NEOTEC II

Shoei NEOTEC II

Der neue Neotec II, Shoei in Perfektion

Richtig guter Klapphelm, er darf mit eingerastetem Kinnteil offen gefahren werden. Heißt er hat eine Integralhelm und Jethelm Homologation. Sehr gute Belüftung und sehr Leise wenn einem die Windschutzscheibe am Motorrad keinen Strich durch die Rechnung macht. Helme sind eigentlich immer darauf optimiert voll im Fahrtwind zu liegen. Eine Scheibe am Motorrad kann dazu führen das der Helm so ungünstig angströmt wird das aus dem leisesten schlussendlich doch ein lauter wird. Am besten auf dem eigenen Motorrad ausprobieren. Testhelme die dann auch mal länger gefahren werden dürfen haben wir im Laden.
Unbdeingt empfehlenswert ist das neue SRL Kommunikationssystem für den Neotec II. Die Technik basiert auf einem Sena S20.

Wir passen Ihnen Ihren neuen Shoei Helm mittels Shoei´s P.F.S. System, Personal Fitting System, individuell auf Ihren Kopf an !Dabei wird Ihr Kopf in Länge, Breite, Höhe und Umfang vermessen, die ermittelten Daten in eine von Sheoi entwickelte Software eingegeben.Die Software ermittelt nun wo sich Hohlräume befinden und wie der Helm in der Höhe eingestellt ist und gibt im Anschluß Empfehlungen zur Helmgröße und wie und wo aufgepolstert werden sollte um einen optimalen Sitz des Helms auf dem Kopf zu erzielen !Bei Helmen von uns ist dies kostenlos außer man benötigt neue Kopf oder/und Wangenpolster in anderer Stärke.
Art.-Nr.:12 06 *
VPE:1
Bestand: Leider z.Z. nicht auf Lager
Lieferzeit:2-3 Werktage
Gewicht:-- kg je VPE
Hersteller:Shoei  
Frage zum Produkt
699,00
inkl. 19% MwSt.
Artikeloptionen

Beschreibung

Eins mit der Natur

Als Nachfolger des Ende 2011 vorgestellten und sehr beliebten Modells „Neotec“ bietet nun der Neotec II zahlreiche neue Features und Funktionen, die im Klapphelm-Segment erneut als neuer Maßstab gelten. Besonders die erstmals vollständige Integration einer Kommunikationslösung bei einem SHOEI-Helm ist das Besondere an diesem Modell.
Neuer Klapphelm mit wegweisendem Design
Zuerst fällt sicherlich das markante Design des Neotec II auf. Sein noch aggressiverer Look bei extrem kompakter Bauweise dank drei verschiedener Schalengrößen, verbunden mit perfekter Passform und maximaler Funktionalität, zeichnen dieses Modell aus.
Neue Linien, ein flacher Abschluss von Visier und Kinnteil, sowie die teilweise Verwendung von schwarzen Bauteilen erzeugen ein fortschrittliches und einheitliches Gesamtbild.
Um zu möglichst vielen Motorradmodellen zu passen, dient die obere Belüftung gleichzeitig als Spoiler beim aufrechten Fahren, während in einer sportlicheren und nach vorne geneigten Fahrposition die hintere Spoiler-Formgebung der Schale besonders ihre stabilisierende Wirkung erzielt.
Genießen Sie die Komfortzone
Um besonders lange Fahrten noch angenehmer zu machen, haben wir beim neuen Neotec II nochmals den Tragekomfort optimiert und ungewollte Störfaktoren reduziert.
So verhindern die im Windkanal entwickelten und neuartigen Wangenpolster dank „Noise Isolation“-Konstruktion das Eindringen von Wind und ermöglichen somit ein deutlich ruhigeres Fahrerlebnis. Wird der Edelstahl-Ratschenverschluss geschlossen, bietet der Neotec II einen sehr effektiven Windschutz auch nach unten.
Ebenfalls neu gestaltet und stabilitätsfördernd ist der Kinnspoiler (Aero Deflector) für entspanntes Fahren bei geringen Turbulenzen.
Das 3D-gestaltete, komplett herausnehm- und waschbare Polster besteht aus mehreren Urethan-Schaumstoffen in verschiedenen Härtegraden und bietet so eine passgenau Form und einen extrem hohen Tragekomfort.
Überarbeiteter Klappmechanismus
Wie schon beim Vorgänger, ist der Klappmechanismus des Neotec II exzentrisch geformt und mit einer variablen Achse versehen um einen optimalen Verschluss zu gewährleisten.
Das Kinnteil wird anhand eines nun stärkeren Mechanismus auch hochgeklappt sicher in seiner Position gehalten. Zusätzlich gibt es noch eine weitere hintere Einrast-Position, die die P/J-Doppelhomologation als Jet- und Integralhelm möglich macht.
Der Auslöseknopf des Klappmechanismus des Neotec II wurde dabei so konstruiert, dass er auch im Winter mit dickeren Handschuhen gut zu betätigen ist.
Die hintere Kante des Kinnteils verfügt übrigens über einen Vortex-Generator, der den Luftstrom an diesem Übergang spürbar beruhigt.
Durchdachte Schutzfunktion
Der Neotec II verfügt über eine AIM-Schale (Advanced Integrated Matrix) aus fünf unterschiedlichen Fiberglas- und organischen Schichten. So wird ein optimaler Kompromiss aus maximaler Stabilität und gleichzeitiger Flexibilität erreicht.
Der Kern des Neotec II besteht zudem je nach Bereich aus mehreren EPS-Elementen unterschiedlicher Härte und nimmt so Aufprallenergie optimal auf.
Erstmals eine integrierte Kommunikation
Völlig neu bei SHOEI ist die Möglichkeit, ein optional erhältliches Kommunikationssystem vollständig in die Helmschale zu integrieren. Beim Neotec II wurde hierzu eine eigene, dreieckig geformte Bedieneinheit an der unteren Helmseite vorgesehen, welche vollständig in die Helmschale eingebettet wurde und somit ein homogenes Erscheinungsbild ermöglicht.
Der führende Hersteller „SENA“ ist dafür Partner von SHOEI und bietet mit seinem eigens für den Neotec II entwickelten SRL*-System (SHOEI Rider Link) die passende Intercom- Möglichkeit im wegweisenden 3-Button-Design an.
Der Chipsatz des SRL* basiert dabei auf dem 20S-System von SENA und ist die derzeit beste Kommunikationslösung auf dem Markt. Bis zu acht Fahrer können sich damit bei maximal 2 km Reichweite per Bluetooth 4.1 verbinden, miteinander kommunizieren, Musik hören, das Handy oder Navi nutzen u.v.m.
Genug Luft für lange Touren
Ein neu entwickeltes Belüftungssystem macht ihn zu einer perfekten Wahl für den Tourenfahrer. Der untere Lufteinlass ist neu geformt, versorgt Mund- und Visierbereich mit Frischluft und ist im geschlossenen Zustand besonders luftdicht.
Die obere Ventilation wurde gegenüber dem Vorgänger mit nun zwei Lufteinlässen konzipiert, während sich oberhalb der Schlitze im hinteren Bereich bereits Luftauslässe befinden.
Die hintere Ventilation mit ihren drei weiteren Luftauslässen dient zusätzlich als Spoiler und „zieht“ durch diesen Unterdruck förmlich die verbrauchte Luft aus dem Helm.
Visier ohne harte Kante
Das neue CNS-3-Visier fällt mit seiner abgeschrägten Kante im oberen Bereich auf, welches besonders Feuchtigkeit am Eindringen ins Helminnere hindert. Außerdem wurde die Visierdichtung neu konstruiert und sorgt für einen engen und dichten Schluß zwischen Visier und äußerer Schale.
Unterschiedliche Materialstärken und eine verzerrungsfreie, extragroße Sicht zeichnen das spritzgegossene CNS-3-Visier aus Polycarbonat aus.
Das integrierte QSV-1-Sonnenvisier des Neotec II kann nun auch optional gegen eine gelbgetönte, kontraststeigernde Scheibe ausgetauscht werden. Auch wurde die Ausschnittsöffnung der Helmschale für die Sonnenvisier-Mechanik erheblich reduziert, wodurch eine deutliche Steigerung der Stabilität in diesem Bereich erreicht wurde.
Funktion
  • Vorbereitet für ein Sena Kommunikationsystem
  • Perfekt in den Helm integriert
  • Keine hervorstehende Bedieneinheit
  • Helmdesign wird durch das System nicht beeinträchtigt
  • Doppelter Verschluss fürs Fahren mit offenem Kinnteil
  • Schale aus AIM
  • EPS-Kern System mit zwei Härtegraden
  • Beschlöaghemmendes CNS 3 Pinlock-System
  • Edelstahl Micro-Ratschenverschluss
  • 360° Klappmechanikverschluss aus Edelstahl
  • Doppel-Homologation P/J
  • QSV-1 Sonnenvisier
  • 3 unterschiedlich große Helmschalen
  • 3 D Kopfpolster, herrausnehm- und waschbar
  • Herrausnehm- und waschbares Kinnriemenpolster
  • Deflektor verhindert Eindringen von Wind
  • Maximale Geräuschreduzierung
  • Optimaler Tragekomfort
  • Mehrfache Ventilation
  • Einlässe am Oberkopf- und Kinnbereich
  • 2 Auslässe an der Hinterseite
  • Extrem verbesserter Luftfluss
  • stark verbesserte Performance
  • Integrierter Spoiler
  • Integrierter Vortex-Generator
  • Neuartiker Kinnspoiler (Aero Deflector)
Sicherheit Komfort Neuartig designtes Wangenpolster Inklusive 'Noise Isolator' Ventilation Aerodynamik

Info

Das könnte Sie auch interessieren